BOZEN IN 48H

1

BOZEN IN 48H ist ein Kurzfilmwettbewerb, der Künstler und Regisseure vor folgende Herausforderung stellt: In maximal 48 Stunden sollen die Teilnehmer einen Kurzfilm komplett von der Idee bis zur Postproduktion drehen.

Dabei sollen die Teilnehmer in ihren Kurzfilmen die Stadt Bozen, ihr Wesen und ihre Atmosphäre aus ihrer Sichtweise darstellen.

Der Wettbewerb steht Profis, Filmstudenten und Amateuren aus Südtirol sowie anderen Städten offen.

Der Wettbewerb BOLZANO IN 48 ORE beginnt am Freitag, den 22. September 2017 um 20:00 Uhr und endet am Sonntag, den 24. September um 20:00 Uhr.

Innerhalb der 48 Stunden müssen Skript, Dreharbeiten und Postproduktion der maximal 8 Minuten langen Kurzfilme (Nachspann ausgenommen) fertiggestellt werden.

Das Filmgenre ist frei wählbar: Fiction, Dokumentarfilm, Videoclip, Animation, Kunstfilm usw.

Am Samstag, den 7. Oktober 2017 werden um 20:30 Uhr im FILMCLUB Bozen in Anwesenheit der offiziellen Jury die Kurzfilme der Finalisten gezeigt und die Preise verliehen.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos und öffentlich zugänglich. Es folgt ein von der Organisation bereitgestellter Umtrunk, der dem Publikum auch die Gelegenheit bietet, die teilnehmenden Künstler kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen.

Das Projekt wird von der Gemeinde Bozen in Zusammenarbeit mit Cooperativa 19, dem Verkehrsamt der Stadt Bozen, der Zelig School for Documentary und dem Filmclub organisiert.

Die künstlerische Leitung wird beauftragt Giuseppe Zampella, Valentina Parisi, Lucia Invernizzi.